Close

11. April 2019

Verbandskammer stimmt für neues REWE-Lager

Eine weitere Hürde für die Errichtung des neuen Logistikzentrums an der A45 in Wölfersheim-Berstadt ist genommen: Die Mitglieder der Verbandskammer des Regionalverbands Frankfurt/Rhein-Main stimmten am Mittwoch (10.4.2019) für die Änderung des Regionalen Flächennutzungsplans. Die Planänderung ist die rechtliche Voraussetzung für den Bau des REWE-Lagers. Das Gremium hat mit den Stimmen von SPD, CDU und der Unabhängigen Gruppe mehrheitlich dafür gestimmt, dass die 30 Hektar große Fläche zu einer Gewerbefläche wird. Dagegen gestimmt haben lediglich die Grünen.
Die Verbandskammer des Regionalverbands Frankfurt/Rhein Main setzt sich aus Politikern unterschiedlicher Parteien aus dem gesamten Verbandsgebiet zusammen.
Vor der endgültigen Änderung des regionalen Flächennutzungsplanes muss noch die Regionalversammlung Südhessen zustimmen. Die Abstimmung erfolgt voraussichtlich im Juni.
Parallel läuft derzeit auf Gemeindeebene das Bebauungsplanverfahren für das neue Logistikzentrum. Der Bebauungsplan liegt zum dritten Mal öffentlich aus. Bürger können noch bis einschließlich 13. Mai ihre Stellungnahmen einreichen. Die Planunterlagen sind im Bürgerbüro des Rathauses und auf der Homepage der Gemeinde Wölfersheim einzusehen.